Wasserwirtschaft

Trink- & Brauchwassergewinnung

Planung und Ausschreibung einer Anlage zur Förderung von Tiefenwässern

Planung und Ausschreibung einer Anlage zur Förderung von Tiefenwässern aus dem Wörthersee zum Betrieb der Klimaanlage, bzw. Kühlräume des Schlosshotels Velden der Capella Gruppe (Kühlleistung 1,2 Megawatt, eingesetzte Maschinenleistung 50 Kilowatt)

Planung und Bauaufsicht des Trinkwasserbrunnens für die Stadt Feldkirchen in Kärnten

Trink- & Brauchwassergewinnung, - aufbereitung, -speicherung & verteilung Planung und Bauaufsicht des Trinkwasserbrunnens für die Stadt Feldkirchen in Kärnten mit Anlagen zur mechanischen Vorreinigung als auch zur Verteilung im Versorgungsnetz (Förderleistung 60 Liter/Sekunde).

Trink- & Brauchwassergewinnung, - aufbereitung, -speicherung & verteilung

Sanierung des Brauchwasserbrunnen Unikristall (Omya) Golling. Durch eine im Laufe der Betriebjahre eingetrene Reduktion der Ergiebigkeit durch eine so genannte "Verockerung" wurde der Brunnen im Bestand saniert und die Förderleistung auf 70 Liter/Sekunde erhöht.

Erschließung der Heinle Quellen Investition in die Zukunft der Gemeinde Gallizien

Mit der Fassung der Heinlequellen gehören Probleme mit der Wasserversorgung in Gallizien der Vergangenheit an. Über Jahre hinweg war die Heinlequelle am rechten Ufer des Freibaches als verlässlich schüttender Wasserspender bekannt. Regelmäßig wurden auf Initiative der Gemeinde Wassermessungen durchgeführt, welche schlussendlich darauf hinwiesen, dass es sich hierbei zweifelsfrei um Trinkwasser erstklassiger Qualität handelt. Nach intensiven Verhandlungen mit den Finanzierungspartnern Bund und Land war somit der Startschuss für dieses aufwändige Projekt gegeben. Für die einwandfreie Funktion und den Zusammenhang mit dem bestehenden Wasserleitungsnetz von Gallizien mussten insgesamt 6,9km Wasserversorgungs- und Trinkwassertransportleitungen errichtet werden. Bei der Fassung der Heinlequelle, welche aufgrund Ihrer abschüssigen Lage der wohl aufwendigste Teil dieses Projektes war, wurde eine Bauweise ermöglicht, die sämtlichen Anforderungen der Bautechnik und dem Schutz des Quellwassers in idealer Weise entspricht. Die hohe Quellschüttung, sowie die in der Quellstube integrierte Pumpstation sorgt somit für einen konstanten Wasserstand im ebenso neu errichtete Hochbehälter in Abtei der in modernster Bauweise hergestellt wurde und ein Fassungsvolumen von 100m³ aufweist. In diesem aus Ortbeton und Fertigteil GFK-Behältern kombiniertem Gebäude wurden auch alle weiteren Installation untergebracht. Durch den Einbau eines Qualitativ hochwertigen Elektroniksystems, wurde auch eine Fernüberwachung und Steuerung des gesamten Systems ermöglicht. Die Kosten zur Realisierung waren mit einem Gesamterfordernis von 1,2 Mio. Euro erheblich. Mit der Umsetzung dieses nachhaltigen Projektes ist jedoch der Bedarf an erstklassigem Trinkwasser für die Gemeinde und darüber hinaus für die nächsten Generationen gedeckt.

Planung und Sanierung von Wasserversorgungsanlagen

Neben der baulichen Sanierung von Wasserversorgungsanlagen ist es häufig auch notwendig, die bestehenden Brunnen einer regelmäßigen „Wartung“ zu unterziehen. Nach einer Ist-Zustandserhebung (u.a. TV-Inspektion) des Brunnens erfolgt die Auswahl speziell abgestimmter Reinigungs- und/oder Regenerierungsverfahren, die sich bei rechtzeitiger und fachgerechter Anwendung positiv auf die Wasserqualität, die Leistungsfähigkeit und letztendlich auf die Lebensdauer des Brunnens auswirken. Dezember 2010, LKH Klagenfurt

Oberflächenwassermanagement

Oberflächenwassermanagement für das Spar Shopping Center Villach

Oberflächenwassermanagement für das Spar Shopping Center Villach

Behandlung Oberflächenwasser im Bereich Holzindustrie

Auf Grund der hohen Belastung der Oberflächenwässer mit mechanisch und biologisch schwer abbaubaren Inhaltsstoffe wurde für das gesamte Areal ein Entwässerungskonzept mit nachfolgender mechanischer Reinigung der Oberflächenwässer geplant (Auftraggeber StoraEnso Timber, Bad St. Leonhard/Kärnten)

Wasserwirtschaftliche Gesamtplanung für das neue Landeskrankenhaus Klagenfurt.

Die koordinierte Planung der wasserbautechnischen Anlagen (Regenwasserabfluss 1,1 m3/s) mit den zahlreichen Einbauten unterschiedlichster Bedarfsträger in Verbindung mit einem komplexen Bau und Übersiedelungsprogramm (Migration) waren Anforderungsprofil für dieses Großprojekt (Einreich- und Ausführungsplanung, Ausschreibung).

Oberflächenwassermanagement für die Rappold Winterthur Technologie GmbH in Villach

Planung, Ausschreibung und örtliche Bauaufsicht für die Erneuerung von Oberflächenwasser- Sammelleitungen und einem Verkehrsflächenabscheider mit Aktivkohlefilter und integriertem Hochwasserhebewerk.

Kommunale & gewerbliche
Abwasserbeseitigung

Planung und örtliche Bauaufsicht für die Bauabschnitte 06-08

Planung und örtliche Bauaufsicht der Abwasserentsorgunsganlagen der Gemeinde St. Georgen am Längsee für die Bauabschnitte 06-08

Planung und örtliche Bauaufsicht für die Gemeinde Gallizien in Kärnten

Planung und örtliche Bauaufsicht einer biologischen Abwasserreinigungsanlage nach dem SBR Prinzip für die Gemeinde Gallizien in Kärnten

Planung und örtliche Bauaufsicht für den Abwasserverband Völkermarkt Jaunfeld

Planung und Örtliche Bauaufsicht der unbemannten Filialkläranlage Kläranlage St. Margareten im Rosental des Abwasserverband Völkermarkt Jaunfeld

Beschneiungsanlagen

Erweiterungsplanung der Anlagen des Schigebietes Ankogel der Mölltaler Gletscherbahnen (Gemeinde Mallnitz in Kärnten).

Um dem Anforderungsprofil eines modernen Schigebietes gerecht zu werden, erfolgt eine Erweiterung des Pistenangebotes und Transportkapazitäten. Zum sicheren Betrieb der Anlagen zu Saisonstart werden sämtliche Pisten mit einer technischen Beschneiung ausgerüstet.

Erweiterung des Schigebietes Nassfeld

Im Zuge der Erweiterung des Schigebietes Nassfeld wurden durch die Nassfeld Lift GmbH, Pisten im Bereich des Gartnerkofels und der Garnitzenalm geschaffen. Generalplanung der Pisten und Beschneiungsanlagen.

Hochwasserschutz

Altarmrevitalisierung Gurk / Kärnten

Wasserrechtliches Einreichprojekt einer Altarmrevitalisierung zur Schaffung von Hochwasserrückhaltevolumen und Flussbiotopen an der Gurk in Kärnten beauftragt durch die Tilly Forstbetriebe GmbH

Erhaltungsmanagement Siedlungswasserbau

AV Völkermarkt Jaunfeld

Zur Optimierung der Betriebskosten und zur Erhaltung der Lebenserwartungen des Leitungsnetzes für für die Anlagen des AV Völkermarkt Jaunfeld (Kanalbestand ca. 250 km) wurde ein umfangreiches, jedoch leicht praktikables Konzept (Kanalmanagement) erstellt und dessen Umsetzung laufend überwacht.

Umweltverträglichkeitsprüfung

UVP Nassfeld

Umweltverträglichkeitsprüfung zur Erweiterung des Schigebietes Nassfeld. Im Zuge der Ausbauplanung wurde die gesamte wasserwirtschaftliche Situation aus Sicht des Oberflächenwassers, der Wasserver- und Entsorgung und der technischen Beschneiung geplant und bewertet.

Wasserkraftwerke

Kleinwasserkraftwerk Vellach III

Planung und örtliche Bauaufsicht eines Keinwasserkraftwerkes an der Vellach/Gemeinde (Gemeinde Eisenkappel; Ausbaudurchfluss 2 m3/s). Um die ökologische Eingriffsintensität auf ein Minimum zu reduzieren, wurde die Wasserfassung an einem Sperrenbauwerk der Wildbach- & Lawinenverbauung situiert.

Kleinwasserkraftwerk Hajnschbach

Planung, Ausschreibung und Örtliche Bauaufsicht für ein Kleinwasserkraftwerk im Gemeindegebiet von Zellpfarre im Auftrag von Herrn Ing. Stefan Wernig.

Kleinwasserkraftwerk Mosinz

Planung, Ausschreibung und Örtliche Bauaufsicht für ein Kleinwasserkraftwerk im Gemeindegebiet von Hüttenberg im Auftrag der Wernig KG/Ferlach.

Kleinwasserkraftwerk Olsa

Planung eines Kleinwasserkraftwerkes am Olsabach im Gemeindegebiet von Dürnstein/Steiermark für Herrn Erich Winkler.

Kleinwasserkraftwerk Lobnigbach

Errichtung und Inbetriebnahme des Kraftwerks Lobnigbach der KW Eisenkappel GmbH mit einer Engpassleistung von 320 kW und einer Ausbauwassermenge von 250 l/s.

Kleinwasserkraftwerk Ebriach

Errichtung und Inbetriebnahme des Kraftwerks am Ebriachbach der KW Eisenkappel GmbH mit einer Engpassleistung von 650 kW und einer Ausbauwassermenge von 2.500 l/s.

Kleinwasserkraftwerk Haller

Planung eines Kleinwasserkraftwerkes an der Vellach im Gemeindegebiet von Eisenkappel in Auftrag des Herrn Gernot Schubel.

Kleinwasserkraftwerk Loibl

Errichtung und Inbetriebnahme des Kraftwerks am Loiblbach der WEW WasserEnergieWelt LOIBLPASS GmbH & Co KG mit einer Engpassleistung von 498 kW und einer Ausbauwassermenge von 1.200 l/s.

Kleinwasserkraftwerk Tiebel

Errichtung und Inbetriebnahme des Kraftwerks an der Tiebel der KR. Mag. Monika Billiani mit einer Engpassleistung von 140 kW und einer Ausbauwassermenge von 2.150 l/s.

Speicher- & Rückhaltebecken

Speicherteich Ederhof / Nassfeld

Planung des Speicherteiches Ederhof für die Beschneiung der Talabfahrt am Kärntner Nassfeld (Karnische Talbahn GmbH).